Biermeile 2018

Auch im Jahre 2018 erfreute sich das Internationale Berliner Bierfest (unter Insidern auch liebevoll Biermeile genannt) sehr großer Beliebtheit. Dieses Jahr stand unter dem Motto „Biere vom anderen Ende der Welt.  Mittelpunkt sollte das Bier aus Neuseeland sein. Natürlich war auch eine Abordnung unseres Fanclubs vor Ort.
Ganz klar, bei über 350 Anbietern und 2400 Sorten Bier war es ein durchaus schwieriges, ja nahezu unlösbares Unterfangen, überall eine Kostprobe zu konsumieren. Natürlich präsentierten sich unsere Helden als durchaus „weltoffen“ und so wurde an zahlreichen Ständen kontrovers über den Geschmack der Biere philosophiert. Obwohl nicht immer eine einheitliche Meinung zu verzeichnen war, blieb alles gewohnt äußerst friedlich. Zumeist kam man überein, dass es durchaus Biere gibt, die noch nicht so bekannt waren, geschmacklich durchaus interessant anmuteten und bei dem herrlichen Sonnenschein eine durchaus durstlöschende Wirkung boten. Natürlich wurden dadurch neue Leute gleicher Gesinnung kennengelernt, neue Freundschaften geschlossen.
Dennoch zog es unsere wackeren Biertester recht zeitnah zu Laterne Nummer 13. Dort waren Christel und Peter einmal mehr im Dauerstress. Das änderte sich auch nicht (ganz im Gegenteil), als unsere Leute eintrafen. Und schon nach wenigen Momenten herrschte wieder einmal komplette Einigkeit, dass UNSER MECK einfach unschlagbar ist. So war wieder für Harmonie gesorgt und ein unvergesslicher Tag nahm seinen Lauf. Dank auch den fleißigen Händen, die liebevoll für ein paar „Leckerlies“ sorgten. So konnte eine gesunde Grundlage für den Bierkonsum geschaffen werden. Und obwohl durchaus viel getrunken wurde, bestand zu keiner Zeit die Gefahr, dass das Bier nicht reichen würde.
Also wieder einmal ein toller Tag! Und einmal mehr die bahnbrechende Erkenntnis, dass das Allgäuer Bier nicht zu toppen ist! Wir brauchen nicht bis an das andere Ende der Welt zu reisen, um diesen Sachverhalt zu zementieren!!
In diesem Sinne: PROST und bis zum nächsten Jahr an der Laterne Nummer 13.